Der easyVoIPer als Telefonanlage oder als Zusatzgerät

Der easyVoIPer kann Ihre neue Telefonanlage sein, die nichts missen lässt, was in einem modernen Büro-Alltag gebraucht wird.  CTI, Unified Communication, Fax- und Voicemail-Lösungen sind ebenso enthalten wie Konferenzräume, ein Mini-Callcenter und IVR.

Als Telefone kommen dann vorzugsweise SIP-Geräte zum Einsatz, sodass nur eine Netzwerkverkabelung benötigt wird. Eine parallele Verkabelung für eine reine Telefon-Infrastruktur entfällt. Ein echter Kostenvorteil!

Der easyVoIPer kann auch eine Ergänzung einer bestehenden TK-Anlage sein. Sie scheuen vielleicht den großen Invest eines neuen Systems. Aber warum sollten Sie sich auch von Ihrer funktionierenden Telefonanlage trennen? Rüsten Sie diese doch einfach auf! Genialer kann man kaum Geld sparen.

Mit dem easyVoIPer als Zusatzgerät stößt Ihr betagtes TK-System in die Neuzeit vor. 

Features

Unified Messaging-System (Voice to eMail / Fax to eMail)

Voice to eMail

  • Persönlicher virtueller „Anrufbeantworter“ je Benutzer
  • Zustellung per E-Mail als MP3-Datei
  • Steuerung der Voice-Box über das User-Interface und / oder ein Telefon
  • Über das Web-Interface können die erhaltenen Sprachnachrichten erneut angehört, noch einmal per E-Mail verschickt bzw. gelöscht werden
  • Benachrichtigung per SMS mit Nennung einer Fernabfragenummer

mehr...

Fax to eMail

  • Persönliches virtuelles „Faxgerät“ je Benutzer
  • Zustellung per E-Mail als PDF-Datei
  • Freie Fax-Rufnummernvergabe im Rahmen des Rufnummernplanes
  • Über das Web-Interface können die erhaltenen Telefaxe erneut angesehen, noch einmal per E-Mail verschickt bzw. gelöscht werden
  • Benachrichtigung per SMS

mehr...

System zum Senden von Telefaxen aus jeder Windows – Anwendung

  • Versenden von Telefaxen aus PC-Anwendung (Client / Server – Konfiguration)
  • Kein umständliches Ausdrucken und Versenden eines Dokumentes am Faxgerät
  • Sendebericht per E-Mail am PC des Users
  • Journal im User-Interface des easyVoIPer
  • Die Anzahl der Telefaxgeräte kann reduziert werden, dadurch geringerer Stromverbrauch

mehr...

System für Gesprächsdokumentation

Für verschiedene Einsatzfälle kann ein Mitschneiden von Telefonaten eingerichtet werden, z.B.

  • Bei Drohanrufen dient das aufgezeichnete Gespräch als Beweismittel und Grundlage für polizeiliche Ermittlungen
  • Finanzdienstleister schützen sich mit der Gesprächsaufzeichnung vor ungerechtfertigten Regressansprüchen

Features:

  • Das integrierte Zeitsystem liefert die erforderlichen Zusatzdaten zum gespeicherten Gespräch
  • Aufgezeichnete Gespräche werden als platzsparende mp3- Dateien abgelegt
  • das Mitschneiden kann individuell für jede Nebenstelle eingerichtet werden (z.B. nur die Brocker-Nebenstellen) und dabei stehen verschiedene Modi zur Auswahl

    • Nur für kommende Verbindungen
    • Nur für gehende Verbindungen
    • Für kommende und gehende Verbindungen
    • fallweise an (z.B. nur bei Bedrohung)
    • fallweise aus (z.B. an Brocker-Nebenstelle wird privat telefoniert)

  • Ansagen mit Mitschneide-Hinweisen können generell oder fallweise erfolgen.

Brocker-zu-Brocker-Telefonate können z.B. aufgrund der Nebenstelle und der Anrufernummer erkannt und auf eine Ansage verzichtet werden → Zeitersparnis

mehr...

Call-Center-System

  • Einrichtung von Hotline-Gruppen
  • Agent meldet sich mit dem Telefon am System an und erhält eine Ansage als Bestätigung
  • Der externe Anrufer erhält eine Ansage, welche Hotline er angerufen hat
  • Der Agent erhält eine Ansage für welche Hotline er einen Anruf erhalten hat
  • Beliebige Anrufreihenfolge (linear, zyklisch, longest idle) einrichtbar
  • Einrichtung eines PC-Supervisor-Platzes mit Echtzeitanzeige

mehr...

Konferenzraumsystem

  • Konferenz mit oder ohne PIN-Abfrage
  • Ankündigung beim Betreten und Verlassen des Konferenzraumes
  • Ansage mit der Anzahl der Teilnehmer im Konferenzraum
  • Einspielen einer Wartemusik, wenn sich z. B. nur ein Teilnehmer in der Konferenz befindet.
  • Einwahl in eine Konferenz von beliebigen internen und externen Telefonen

mehr...

System für intelligentes Routing

Das Routing erfolgt in Abhängigkeit von…

  • der externen Rufnummer des rufendenTeilnehmers
  • der internen angerufenen Nebenstelle
  • Datum
  • Uhrzeit
  • Feiertagen (auch variable)
  • IVR-Abfrage (DTMF)

Darüber hinaus erhält der Anwender eine monatliche Auswertung über die Anzahl der gerufenen Ziele mit Gesprächsdauer, Besetztzustand bzw. Nicht-Abfrage!

System für sanfte Migration zu VoIP

Aus folgenden Gründen kann eine Migration zu VoIP durch den easyVoIPer in Frage kommen:

  • Das vorhandene TK-System unterstützt aufgrund des Alters einige gewünschte Leistungsmerkmale nicht
  • Eine Erweiterung um Hardware- und/oder Software ist sehr teuer (z.B. durch Lizenzkosten!)
  • Das (Anfangs-) Investitionsvolumen ist geringer, da der Anwender das vorhandene System ergänzt
  • Es gibt keine Unruhe in den Büros und somit keine Behinderung der Arbeitsabläufe
  • Der Anwender ist weiterhin erreichbar, da kein Komplettaustausch des TK-Systems nötig ist

IVR-System (DTMF)

Der easyVoIPer verfügt mit der IVR-Funktion (DTMF) über ein komfortables Dialogsystem zum Erreichen eines bestimmten Zieles. Außer Dauerbetrieb ist eine temporäre Aktivierung mit folgenden Kriterien möglich:

  • Übertragung einer Festnetz- oder Mobilfunknummer bzw. keiner Rufnummer
  • Bei Anwahl einer bestimmten internen Nebenstelle
  • Datum
  • Uhrzeit
  • Feiertagen (auch variable)

Gateway für z.B. Microsoft Lync Server (früher: Office Communications Server / OCS)

Der easyVoIPer verbindet vorhandene ISDN-Festnetzanschlüsse mit dem Lync - Server  

  • Die von Microsoft verwendete Variante des SIP – Protokoll wird durch den easyVoIPer auf Standprotokolle (ISDN, SIP, etc ) umgesetzt
  • Der Einsatz eines Exchange – Server als Voice-to-eMail-Client ist möglich
  • Alle Microsoft-Anforderungen an ein UM-Gateway werden vom easyVoIPer unterstützt

 

 

CTI / TAPI

Selbstverständlich unterstützt der easyVoIPer alle nur denkbaren 3rd-Party CTI-Funktionen, wie z.B.:  

  • TAPI (Wählen, Auflegen, Annehmen, Rückfrage,  Übergabe, Makeln, Wahlwiederholung u.s.w.)
  • Interworking (Wahl aus Anwendungen)
  • Steuerung mehrerer SIP-Identitäten
  • Datenübernahme aus Datenquellen (LDAP, Lotus Notes, Outlook u.s.w.)
  • Monitor-Besetztanzeige
  • Rufjournal

Namensermittlung

Ermittlung von Namen anhand der Anrufernummer…

  • per LDAP-Abfrage aus einem CRM-System
  • per Abfrage in Online-Telefonbüchern
  • per Abfrage einer im easyVoIPer hochgeladenen Datei im LDIF-Format

Der ermittelte Name wird in den eMails (Voice-to-eMail und Fax-to-eMail) und – wenn möglich – auch im Display der Telefone angezeigt.
Der Name wird ebenfalls in den Benachrichtigungs – SMS verwendet.

VoIP-TK-System / Provisioning

Der easyVoIPer ist die „Schaltzentrale“ eines Telefonsystems. Außer dieser Zentrale werden natürlich auch Telefone benötigt. Die tennet empfiehlt den Einsatz von Voice-over-IP – Geräten nach dem SIP-Standard. Hier gibt es eine große Auswahl an Telefonen verschiedener Hersteller, sodaß sich für jeden Qualitätsanspruch und für jedes Investitions-Budget eine Lösung findet.

Der easyVoIPer unterstützt die Provisioning-Strategien verschiedener Hersteller (z.B. per TFTP oder XML-Übermittlung via SIP), sodaß eine automatisierte Inbetriebname und Konfiguration von großen Mengen an fabrikneuen Telefonen ganz einfach möglich ist.

Das Telefonieren und alle auf dieser Webseite aufgeführten Leistungsmerkmale sind immer für alle SIP-Geräte gewährleistet. Das SIP-Gerät muss „nur“ richtig konfiguriert werden. Die tennet unterstützt sie gerne bei dieser Arbeit, sei durch Weitergabe von Informationen oder als Full-Service mit für Sie fertig konfigurierten Geräten beliebiger Hersteller. Die massenhafte automatische Konfiguration erfordert jedoch zusätzliche SW-Anteile, die für ihr Gerät vielleicht noch nicht implementiert sind. Die Liste der diesbezüglich unterstützten Geräte wird kontinuierlich erweitert. Sprechen Sie uns bitte dazu an.

Hotelapplikation / Terminruf

Zu jeder Nebenstellennummer können Terminrufe programmiert werden. Zu der eingestellten Zeit erfolgt ein Anruf auf diese Nummer und die Uhrzeit wird angesagt.
Es kann auch ein Text zu diesem Termin eingegeben werden. Dieser Text wird dann mittels einer künstlichen Stimme vorgelesen (Text-to-Speech). Ist kein Text vorhanden und die Tageszeit vor 10 Uhr morgens so wird ein Hahnenschrei vorgespielt.

Parallelklingeln

Zu jeder Nebenstelle können beliebig viele interne und externe Nummern parallel geschaltet werden. Bei einem Anruf klingeln alle Telefone gleichzeitig und an jedem kann er entgegen genommen werden. Sehr bequem ist es für Mitarbeiter, die öfters außer Haus sind, ihre Handy zum Bürotelefon parallel zu schalten. Während der Anwesenheit im Büro wird das Tischtelefon verwendet und sobald man außer Haus ist das Handy. Da keine Umschaltung programmiert werden muss, kann man dies in der Hektik des Aufbruchs auch nicht vergessen.

Der Administrator legt für jeder Nebenstelle fest, ob der Mitarbeiter die externen Nummer selbst programmieren darf oder ob dies nur durch ihn erfolgen soll.

Branchenlösung: Taxi-Zentrale

Als Branchenlösung kommt eine Variante des easyVoIPers in Taxi-Zentralen zum Einsatz und erfreut sich vor allem in Schleswig-Holstein wachsender Beliebtheit. Immer mehr Taxi-Unternehmen werden durch unsere Lösung bedient.
mehr...

Privatsphäre / Datenschutz

Der easyVoIPer verwendet Kryptographie-Verfahren um Ihre Firmendaten gegen Ausspähung zu schützen. mehr...

Sprachnachrichtenverteildienst

Der easyVoIPer verteilt gesprochene Nachrichten an beliebig große Personengruppen. mehr…

Sonderanfertigungen

Regt sie der easyVoIPer zu eigenen Ideen an? Das finden wir gut!
mehr…